Sonntag, 28. Oktober 2012

Neue Seifen und Minifortsetzung

Vorgestern hab ich wiedermal gesiedet, so ein, zwei, vier Seifen *GG* - bitte nicht zu genau hinschaun, hab noch nicht gehobelt...

Als erstes eine Sole:
(die ist ausgesprochen pudrig geworden, mal sehen wie sie sich noch entwickelt)


Dann ein Weihnachtsseifchen die ÄÖ-Mischung riecht so genial - aber leider wutsch alles weg bis auf einen winzigen Hauch (aber die wird gleich nachgesiedet mit der 5 fachen Menge ÄÖ *GG*



An einer Lavendelseife hab ich mich auch mal versucht, aber die ÄÖ-Mischung gefällt mir noch nicht so, dank eines lieben Tipps werd ich es mal mit Litsea probieren :)
Hier noch in Kombination mit Ylang Ylang:


Und zu guter letzt eine Luxusziege, die fühlt sich so megagenialtoll an und schäumt richtig cremig, freu mich schon aufs anwaschen!



Ich wünsch euch schon mal eine tolle Woche :)

Liebe Grüße
Bianca

................................................................................................................................................

So und hier wie versprochen die Minifortsetzung (bzw. hab auch etwas umgeschrieben, so liest es sich flüssiger glaub ich):


Elisabeth sträubte sich davor zurück zu kehren. Zu lange war sie fort gewesen, hatte sich dem Vergessen hingegeben, und hier in der Einsamkeit gelebt. Manchmal erschien es ihr wie ein Traum der beim Aufwachen immer mehr verschwimmt, bis man nicht mehr genau weiß was wirklich passiert ist. Und genauso sehr wie sie versuchte sich nicht zu erinnern, wurde sie Nacht für Nacht genau dazu gezwungen.
In Ihren Träumen wanderte sie über die Wiesen Ihrer Heimat und pflückte Blumen an den Flussläufen der immergrünen Täler. Sie saß mit ihren Geschwistern und Eltern am Tisch, fröhlich schwatzend und so vergnügt, das sich ein jeder gern dazu gesetzt hätte.
Nacht für Nacht, Tag für Tag dasselbe Bild. Bis er kam.

Wehmütig blickte sie auf den Tag zurück als alles begann, es schien ihr als wäre es erst gestern gewesen.
Es hatte schon Wochenlang fast nur geregnet, kaum kam mal die Sonne durch die Wolken, alles war grau in grau. Die sonst leuchtend grünen Felder und blühenden Blumenwiesen konnte man nur noch erahnen.
Sie hatten sich gerade zum Essen hingesetzt, ihre beiden Brüder, Roglan und Dorian, ihre kleine Schwester Dari, ihr Vater Faren, ihre Mutter Katren und sie. Ein Klopfen ließ sie umfahren, bei solchem Wetter ging doch kaum ein Mensch auf die Straßen, wer sollte sie da besuchen wollen?
Ihr Vater erhob sich und ging zu Tür. Ein Mann vollständig in Lumpen gehüllt, bis auf die Haut durchnässt und vollkommen durchfroren, stand vor der Tür. Er schien seit einigen Tagen unterwegs zu sein, sein Mantel war verschlissen und mehrfach geflickt, doch er war robust und mag einmal von guter Qualität gewesen sein. Darunter trug er ein graues Gewand, dicht gewebt, schlicht mit einem Ledergürtel um die Taille.
Das Bild hatte sich tief in ihr Gedächtnis eingebrannt,  er stand gebeugt auf einen Stab gestützt in der Tür und doch wies alles in seiner Haltung auf Stärke und Selbstbewusstsein, ja sogar eine gewisse Autorität hin. Seine Hände waren groß und sehnig aber stark, gezeichnet von vielen Jahren harter Arbeit.
Die Kapuze verdeckte das meiste seines Gesichts, aber seine leuchtenden grünen Augen stachen heraus wie funkelnde Saphire, Erfahrung und Weisheit sprachen aus ihnen, aber auch Härte, Härte und noch etwas das sie damals noch nicht benennen konnten. Doch ihre Mutter musste es ebenfalls bemerkt haben.
Er sprach mit schwacher,  belegter Stimme zu ihnen und sie wusste noch das sie zusammen zuckte, nicht weil sie erschrak, nein aus erstaunen, denn sie hatte einen festen starken Bariton erwartet und jetzt vernahm sie ein klägliches Wimmern, so schien es ihr damals zumindest. Die Worte kamen nur mit Mühe über seine Lippen und sie befürchteten, dass er gleich auf der Schwelle zusammenbrach.

Kommentare:

  1. Hallo Zydie,
    wunderschön deine Seifen und schön geschrieben, bin gespannt wie es weiter geht !
    GLG Roni

    AntwortenLöschen
  2. Ich auch, also ich bin auch gespannt wies weitergeht! :D Und deine SEifen sind super. Ganz besonders super find ich aber die erste und da vor allem das Baby!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Bianca!
    Ich hoffe es ist dir recht, aber falls nicht ist einfach Nuria schuld (hähähä), jedenfalls hab ich dir einen Award verliehen. ;D
    Abzuholen auf meinem Blog.

    AntwortenLöschen